Anti-Aging-Behandlung mit Verantwortung

Dr. Juri Huber-Vorländer über die Abläufe vor einer Ästhetikbehandlung und einen besonderen Trend
Wir nutzen zum Schutz Eurer Daten die sog. Shariff-Lösung. Dadurch werden die Nutzerdaten nicht automatisch an die sozialen Netzwerke weitergeleitet. Erst nach dem Klicken des Buttons werden diese aktiviert und eine Verbindung und mögliche Übertragung von personenbezogenen Daten zum jeweiligen sozialen Netzwerk kann stattfinden. Weitere Informationen zum Datenschutz gibt es hier.
Schönheitsroutine mit Verantwortung

Intensive und verantwortungsvolle Beratungsleistungen stehen vor jeder Behandlung durch Dr. Juri Huber- Vorländer, den Leiter der Abteilung für ästhetische Medizin und Lasermedizin in der Fort Malakoff Klinik. Hier spricht er mit uns über die Stationen von der ersten Beratung bis zum Behandlungstermin.

Interview mit Dr. Juri Huber-Vorländer

Herr Dr. Huber-Vorländer, wie muss man sich einen typischen Behandlungsablauf in Ihrer Klinik vorstellen? Der typische Behandlungsablauf für eine ästhetische Filler- und Botulinum-Behandlung in unserer Klinik läuft so ab, dass der Patient in einem Erstgespräch intensiv über die Möglichkeiten, die ihm zur Verfügung stehen, beraten und aufgeklärt wird. Wichtig ist es hierbei auch, dass dem Patienten alle möglichen Nebenwirkungen aufgezeigt und beschrieben werden. Auch sollte ihm deutlich werden, mit welchem Ergebnis er rechnen darf. In einem nächsten Termin findet dann die Behandlung in unserer Klinik statt. Wir separieren Beratung und Behandlung bewusst, damit der Patient genügend Überlegungszeit zwischen den beiden Terminen hat. Beim Behandlungstermin selbst wird dem Patienten zur Oberflächen-Schmerzlinderung zunächst eine leichte Betäubungscreme aufgetragen. Nach kurzer Einwirkung dieser, findet dann die eigentliche Behandlung mit den Fillern statt. Im Anschluss wird dem Patienten dann eine lindernde Creme aufgetragen, und er kann wieder in den Alltag zurückkehren.

Wie schaffen Sie es, dass Ihre Patienten eine möglichst realistische Einstellung zu den zu erwartenden Ergebnissen bekommen?
Die Patienten sind immer sehr neugierig, wie ein erklärtes Behandlungsprojekt nun in der Realität aussehen könnte. Von daher finde ich es obligat, dem Patienten aufzeigen zu können, welche Therapie in welchem Ergebnis münden kann. Wichtig ist dabei, dass meine Patienten einer Fotodokumentation zustimmen, wir also Vorher-nachher-Bilder dieser Person anfertigen dürfen. Zur Veranschaulichung der zu erwartenden Ergebnisse, arbeiten wir also sowohl mit Fotos aus unserem eigenen Portfolio, aber auch gerne mit dem Fotobuch von Merz Aesthetics.

Dr. Juri Huber-Vorländer

Welche Produkte setzen Sie zur Faltenbehandlung ein?
In der Faltenbehandlung unterscheiden wir dynamische Falten von statischen Falten. Statische Falten sind z. B. Nasolabialfalten, die wir mit Hyaluron oder mit Calciumhydroxylapatit auffüllen, um ein sofortig sichtbares Ergebnis zu erzielen. Bei den dynamischen Falten, wie etwa den Lachfältchen, der Zornesfalte oder den Stirnfalten, verwenden wir zunächst eine Entspannungstherapie der Falte mit Botulinum. Nach einer Wirkungszeit von zwei bis drei Tagen, wenn wir das optimale Entspannungsergebnis erwarten können, können wir dann entscheiden, ob wir zur optimalen Ausglättung des Behandlungsbereiches zusätzlich noch eine Fillertherapie anbieten.

Gibt es derzeit im Bereich Beauty-Behandlungen einen bestimmten Trend, den Sie beobachten können?
Wir erleben derzeit eine Hinwendung zum Thema Lippenverschönerung. Es geht hierbei zum einen um die Konturierung und die Volumenauffüllung der Lippe im natürlichen Sinne, als auch um die Fältchen um die Lippen herum. Frauen im mittleren Alter identifizieren sich nicht damit und würden dort gerne Verbesserungen erkennen.

Vielen Dank für das Gespräch!