Hyaluron setzt auf Natürlichkeit

Aus der Schönheitswelt ist dieser Wirkstoff nicht mehr wegzudenken.
Wir nutzen zum Schutz Eurer Daten die sog. Shariff-Lösung. Dadurch werden die Nutzerdaten nicht automatisch an die sozialen Netzwerke weitergeleitet. Erst nach dem Klicken des Buttons werden diese aktiviert und eine Verbindung und mögliche Übertragung von personenbezogenen Daten zum jeweiligen sozialen Netzwerk kann stattfinden. Weitere Informationen zum Datenschutz gibt es hier.
Hyaluron setzt auf Natürlichkeit

Wer Falten und Volumenverlust im Gesicht sanft und dennoch langanhaltend bekämpfen will, kommt an Hyaluron nicht vorbei. Cremes und Beautydrinks helfen aber nur oberflächlich. Die gewünschte jugendliche Ausstrahlung können nur Dermalfiller ins Gesicht zaubern.

Wasser ist mehr als nur ein gesunder Durstlöscher. Es gilt als Lebenselixier. Und zwar in jeder Hinsicht. Trinken wir beispielsweise zu wenig, arbeiten unsere kleinen grauen Zellen im Kopf langsamer. Auch unserer Haut sieht man es an, wenn sie zu wenig Flüssigkeit bekommt. Es heißt schließlich nicht umsonst, auf die inneren Werte kommt es an.

Speicherkapazitäten

Hyaluron ist der natürliche Feuchtigkeitsspeicher der Haut. Ein Zauberstoff, der regeneriert und repariert. Bereits ein Gramm kann bis zu sechs Liter Wasser binden. Dadurch stabilisiert es die elastischen und kollagenen Fasern. Die Haut behält somit ihre Straffheit und frische Ausstrahlung. In seiner natürlichen Form ist Hyaluron bedauerlicherweise nur kurz haltbar und wird vom Körper innerhalb weniger Tage abgebaut. In der modernen ästhetischen Medizin wird es hingegen in standardisierten Prozessen synthetisch hergestellt und für die Anwendung als Dermalfiller aufbereitet.

Omnipräsent

Seinen aufpolsternden Effekt weiß die Kosmetikbranche ebenfalls für sich zu nutzen. Niedrig dosiert gibt es Hyaluron mittlerweile in flüssiger Form als trinkbares Schönheitselixier und in nahezu allen Anti-Aging-Produkten. Allerdings helfen Cremes nur oberflächlich und selbst Beauty-Drinks sind kein Allheilmittel, obwohl wir es gerne glauben möchten. Doch durch den fortschreitenden Verlust an Hyaluron sowie altersbedingten Veränderungen an Haut, Fettkörpern, Muskeln und Knochen entstehen Falten tief unter der Hautoberfläche – also in einem Bereich, in den selbst hochdosierte Seren nicht eindringen können.

Tiefgang

Anders sieht es bei einer Injektion aus. Hier spritzt der Arzt den Wirkstoff direkt in oder unter die Haut. Dort entwickelt er innerhalb kürzester Zeit seine volle Wirkung. Hyaluron-Filler gelten deshalb als wahre Alleskönner. Belotero aus dem Hause Merz Aesthetics bietet zum Beispiel die volle Bandbreite an: Angefangen vom Auffüllen feinster Linien bis hin zum effizienten Volumenaufbau im Wangenbereich. Angst vor Mimikverlust muss dabei niemand haben. Hyaluron polstert die Haut lediglich auf und lähmt die Muskeln nicht. Die Mimik und Persönlichkeit des Gesichts werden dabei erhalten. Dennoch ist es gut zu wissen, dass eine solche Behandlung ein umkehrbarer Prozess ist. Für den Fall, dass uns aus irgendeinem Grund das Ergebnis trotzdem nicht gefällt, besteht stets die Möglichkeit, ein abbauendes Enzym (Hyaluronidase) zu injizieren und den Filler schnell und schmerzfrei wieder zu entfernen.