Gesund durch den Winter

Iss dich widerstandsfähig! Hier sind unsere Power-Lebensmittel für die kalte Jahreszeit.
Wir nutzen zum Schutz Eurer Daten die sog. Shariff-Lösung. Dadurch werden die Nutzerdaten nicht automatisch an die sozialen Netzwerke weitergeleitet. Erst nach dem Klicken des Buttons werden diese aktiviert und eine Verbindung und mögliche Übertragung von personenbezogenen Daten zum jeweiligen sozialen Netzwerk kann stattfinden. Weitere Informationen zum Datenschutz gibt es hier.
Gesund durch den Winter

Regen, Wind, Frost und Schnee – vor allem im Winter ist unser Immunsystem besonders stark gefordert. Darum heißt es gerade jetzt: Vorbeugen und gesund bleiben! Denn Gesundheit fängt im Inneren des Körpers an. Und wie könnten wir unseren Körper von innen besser beleben, wenn nicht durch eine gesunde, ausgewogene Ernährung?

Süße Heilkraft

Das flüssige Gold enthält wertvolle Inhaltsstoffe, die bei Wundheilung helfen und gegen Entzündungen sowie Viren und Bakterien wirken. Darum wird Honig als beliebtes Hausmittel bei Erkältungen und Halsschmerzen eingesetzt. In heißen Getränken verliert er allerdings viele seiner positiven Eigenschaften. Es gilt deshalb: Honig niemals über 40 °C erhitzen! Da Importhonige schon bei der Verarbeitung auf bis zu 70 °C erhitzt werden, sollte man lieber deutschen Honig kaufen. Der darf nämlich nur bis max. 40 °C erhitzt worden sein.

Eine starke Kombi

Eigentlich versorgt uns ja die Sonne mit ausreichend Vitamin D. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass sie da ist und ungehindert auf unsere Haut scheinen kann. Mit Milch und Milchprodukten, wie z. B. Naturjoghurt, kann man in der dunklen Jahreszeit einem Vitamin-D-Mangel vorbeugen. Extra-Tipp für noch mehr Vitamine: Joghurt lässt sich wunderbar mit frischen Früchten mixen.

Gesund durch den Winter

Gesundes aus dem Meer

Die notorische Unterversorgung mit dem Sonnenvitamin D in den dunklen Monaten des Jahres lässt sich noch weiter reduzieren. Fettreiche Fischsorten, z. B. Hering, Lachs oder Heilbutt, aber auch Meeresfrüchte, wie z. B. Austern, enthalten besonders viel von dem Sonnenschein-Vitamin.

Wertvolle Kerne

Sie gehören zur Weihnachtszeit einfach dazu und sind außerdem wahre Energiespender für Körper und Seele! Haselnüsse, Walnüsse, Maronen und Mandeln sind reich an B-Vitaminen, Nährstoffen und ungesättigten Fettsäuren. Da sie aber auch reichlich Kalorien enthalten, sollte man sich rechtzeitig beim wiederholten Griff zum Nussknacker auf die Finger klopfen. Eine Handvoll Nüsse am Tag reicht völlig.

Power-Knollen

Scharfe Nahrungsmittel wie Ingwer stärken das Immunsystem und wärmen uns in der kalten Jahreszeit von innen. Die ätherischen Öle des Ingwers wirken zudem entzündungshemmend, schützen vor Bakterien und haben eine anregende Wirkung auf die Psyche. Äußerst praktisch: Ingwer harmoniert geschmacklich sehr gut mit Zitrusfrüchten und Honig – zwei weiteren Power-Lebensmitteln für den Winter.

Frische Fitmacher

Nicht nur Zitrusfrüchte unterstützen durch Vitamin C das Immunsystem in der kalten Jahreszeit. Auch schwarze Johannisbeeren, Paprika, Rosenkohl, Grünkohl und Fenchel enthalten reichlich von der Ascorbinsäure. Unter den heimischen Früchten findet sich übrigens mit Abstand am meisten Vitamin C in Hagebutten und Sanddorn.

Gesund durch den Winter