Die neuen Superfoods – unsere Favoriten

Sie kommen aus aller Welt und können viel mehr als andere Lebensmittel
Wir nutzen zum Schutz Eurer Daten die sog. Shariff-Lösung. Dadurch werden die Nutzerdaten nicht automatisch an die sozialen Netzwerke weitergeleitet. Erst nach dem Klicken des Buttons werden diese aktiviert und eine Verbindung und mögliche Übertragung von personenbezogenen Daten zum jeweiligen sozialen Netzwerk kann stattfinden. Weitere Informationen zum Datenschutz gibt es hier.
Avocado Guacamole

Die neuen Superfoods sind vielseitig in der Anwendung und strotzen nur so vor gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen. Unsere Liste zeigt Ihnen die derzeit beliebtesten Power-Lebensmittel.

Avocado

Die ungesättigten Fettsäuren der Avocado helfen beim Fettabbau und regulieren den Cholesterinspiegel. Die enthaltenen Vitamine A und E sorgen darüber hinaus für starke Knochen und Zähne sowie für strahlende Haut.

Acai-Beeren

Acai-Beeren sind reich an Antioxidantien, die der Hautalterung vorbeugen, und enthalten die Vitamine A, C und E. Als Pulver oder Extrakt machen die süßen Beeren in Smoothies eine besonders gute Figur.

Neue Superfoods

Quinoa

Das „Urgetreide“ aus Südamerika ist gut bekömmlich und reich an Eiweiß. Zudem ist es glutenfrei und basisch, wirkt also Übersäuerung entgegen. Für herzhafte Aufläufe und als Zusatz für Salate eignen sich die hellen Kugeln ausgezeichnet.

Gojibeeren

Die roten Beeren sind reich an sekundären Pflanzenstoffen, Aminosäuren und Vitaminen. Zudem sind sie echte Eisen-Bomben: Mit 50 Gramm Gojibeeren decken Sie die Hälfte Ihres Tagesbedarfs an Eisen. Unter das Müsli gemischt oder pur als Snack schmecken sie besonders gut.

Kokosnusswasser

Madonna und Rihanna schwören darauf: Das Wasser aus der noch unreifen Kokosnuss ist das neue Fitnessgetränk! Nussig-süß im Geschmack, ist Kokosnusswasser reich an Kalium, Magnesium und Natrium und soll blutdrucksenkend wirken.

Chiasamen

Weil sie in Flüssigkeit aufquellen, wirken Chiasamen stark sättigend und können so vorzeitigen Hungergefühlen entgegenwirken. Dabei entwickeln sie ein neutral schmeckendes Gel, welches beim Verzehr besonders sanft zum Magen ist und die Chiasamen gut bekömmlich macht.