DIE „ANTI-FALTEN-BRILLE“: MIT SONNENBRILLE GEGEN FALTEN

Sonnenbrillen sind weit mehr als modische Must-haves für den Sommer: Sie wirken auch vorbeugend gegen Fältchen und Falten.
Wir nutzen zum Schutz Eurer Daten die sog. Shariff-Lösung. Dadurch werden die Nutzerdaten nicht automatisch an die sozialen Netzwerke weitergeleitet. Erst nach dem Klicken des Buttons werden diese aktiviert und eine Verbindung und mögliche Übertragung von personenbezogenen Daten zum jeweiligen sozialen Netzwerk kann stattfinden. Weitere Informationen zum Datenschutz gibt es hier.
Eine junge, brünette Frau in einem roten Bikini dreht sich lächelnd zur Kamera, sie trägt eine dunkle Sonnenbrille. Tragen Sie eine Sonnenbrille gegen Falten.

Sonnenbrille tragen oder nicht? Die Vorteile liegen eigentlich auf der Hand: Sie sind der optimale Schutz für unsere Augen und nicht nur im Sommer echte Must-haves. Im ganzen Jahr schützen sie uns gegen blendendes Licht, und vor allem im Sommer gegen die dann besonders starke UV-Strahlung. Erfüllt eine Sonnenbrille diese Zwecke und sieht noch dazu cool aus, ist sie als Accessoire nicht mehr wegzudenken. Darüber hinaus kann sie allerdings noch viel mehr!

Wir schätzen vor allem noch zwei weitere Dinge an den Gestellen mit den dunklen Gläsern: zum einen ihren besonderen Effekt als stylisches Accessoire, als modisches Statement zum eigenen Outfit. Sonnenbrillen gibt es deshalb in unzähligen Formen und Farben. Zum anderen schützen sie nicht nur effektiv deine Augen, sondern auch die empfindliche Haut um sie herum. Und genau da offenbart die Sonnenbrille ihr ganzes Potenzial als „Anti-Falten-Brille“.

Der UV-Filter der Gläser bewahrt die Haut vor der vorzeitigen Hautalterung durch übermäßige Sonneneinwirkung. Gleichzeitig ermöglicht die Abdunklung der Gläser einen ganz relaxten Blick in heller Umgebung. Denn gerade das Zusammenkneifen der Augen bei grellem Licht fördert die Bildung mimischer Falten, wie z. B. von Krähenfüßen, Zornesfalten oder Stirnfalten. Ideal ist es, wenn die Gläser der Brille dann auch noch deiner eigenen Sehstärke entsprechen. Viel entspannter lässt sich der Sonnenschein gar nicht mehr genießen!

Was man beim Kauf einer Sonnenbrille beachten sollte

Achte beim Kauf einer Sonnenbrille auf eine „umschließende“ Form der Brillenfassung oder alternativ auf besonders breite Bügel, um deine Augen auch vor dem seitlichen Einfall von UV-Strahlen zu schützen.

Auf der Bügelinnenseite findest du Angaben zur Qualität der Brille. Das dort aufgedruckte CE-Zeichen belegt, dass die Sonnenbrille den grundlegenden Sicherheitsanforderungen von EU-Richtlinien entspricht. Dieses Kennzeichen ist mindestens genauso wichtig wie die Wahl eines vertrauenswürdigen Händlers, der dich typgerecht und ehrlich berät. Eine Zahl zwischen 0 (sehr heller Filter) und 4 (extrem dunkler Filter) gibt außerdem die Blendschutz-Kategorie an.

Je höher die Kategorie, umso stärker der Blendschutz:

0: 80 – 100 % Lichtdurchlässigkeit, für abends

1: 43 – 80 % Lichtdurchlässigkeit, für bedeckte Tage und die Stadt

2: 18 – 43 % Lichtdurchlässigkeit, für den Sommer in unseren Breitengraden der ideale Blendschutz

3: 8 – 18 % Lichtdurchlässigkeit, für den Urlaub im Süden, helle Wasserflächen, den Strand und die Berge

4: 3 – 8 % Lichtdurchlässigkeit, für sonnengeflutete Schnee- und Eiswüsten und das Hochgebirge, aber nicht geeignet für den Straßenverkehr!

Schädlich wird eine Sonnenbrille übrigens dann, wenn die verdunkelten Gläser keinen UV-Filter besitzen. Denn dann weiten sich beim Tragen der Brille die Pupillen, wodurch mehr schädliche UV-Strahlen ins Auge gelangen. Die möglichen Folgen reichen von Kopfschmerzen über Augenbrennen bis hin zur schmerzhaften Binde- oder Hornhautentzündung.

Sonnenbrille tragen und Falten gegenwirken

Die Frage „Sonnenbrille oder nicht?“ wäre damit hinreichend geklärt – die Antwort ist ein klares Ja! Bleibt nur noch die Frage, mit welcher stylischen Sonnenbrille du dich ab sofort gegen Falten schützt. Wichtig ist, dass du eine „Anti-Falten-Brille“ wählst, die der Sonneneinwirkung deiner jeweiligen Umgebung angepasst ist. Und falls du doch einmal zu viel Sonne getankt hast, haben wir hier die passenden Tipps parat, wie du deine strapazierte Haut richtig pflegst.