Blickfang Dekolleté: Der perfekte Ausschnitt

Du möchtest ein straffes Dekolleté und dies möglichst effektiv in Szene setzen? Wir zeigen dir wie es geht.
Wir nutzen zum Schutz Eurer Daten die sog. Shariff-Lösung. Dadurch werden die Nutzerdaten nicht automatisch an die sozialen Netzwerke weitergeleitet. Erst nach dem Klicken des Buttons werden diese aktiviert und eine Verbindung und mögliche Übertragung von personenbezogenen Daten zum jeweiligen sozialen Netzwerk kann stattfinden. Weitere Informationen zum Datenschutz gibt es hier.
Blickfang Dekolletee

Ganz dezent, ziemlich offenherzig oder extrem gewagt – Attribute für ein Dekolleté gibt es viele. Als Ausschnitt eines Kleidungsstücks gewährt es wohldosierte Einblicke auf unsere Haut. Es ist aber auch gleichzeitig die Bezeichnung für den Bereich unserer Haut zwischen Hals und Brust, der besonders sensibel und pflegebedürftig ist. Wie attraktiv beides zusammen auf unser Gegenüber
wirkt, hängt von ganz verschiedenen Faktoren ab. Wir verraten dir, worauf du besonders achten musst, um dein Dekolleté in Bestform zu bringen.

  • Der passende Ausschnitt
  • Dekolleté straffen: Brusttraining für Frauen
  • Stolze Haltung = stolzes Dekolleté
  • UV-Schutz als Beauty-Prävention
  • Die tägliche Dekolleté-Pflege
  • Der Kosmetik-Trick
  • Rückenlage für ein straffes Dekolleté
  • Fältchen und Falten – Feinde des Dekolletés
  • Dekolletéstraffung mit Ultraschall

    Der passende Ausschnitt

    Mit der richtigen Form des Kleiderausschnitts lässt sich dein Dekolleté besonders schön in Szene setzen. Welche Ausschnittform am besten zu dir passt, zeigen wir dir gleich am Beispiel des „kleinen Schwarzen“. Fast jede Frau hat wohl eines im Schrank hängen, denn es ist so zeitlos und so wandelbar wie kaum ein anderes Kleidungsstück. Und das Beste: Die Eleganz des Kleides bringt dein Dekolleté besonders schön zur Geltung.

    U-BOOT-AUSSCHNITT

    Je nach tiefe des Ausschnitts kann er Anzeichen der Hautalterung im Bereich des unteren Dekolletés gut kaschieren. Ein U-Boot-Ausschnitt betont die Schulterlinie. Das lässt die Schultern breiter erscheinen und gleicht die Proportionen von einem schmalen Oberkörper zu einer breiten Hüfte aus. Raffiniert wirkt die Kombination mit einem Rock, der die Knie knapp bedeckt. Schön dazu: eine lange, filigrane Kette

    RUNDER AUSSCHNITT

    Der Rundhalsausschnitt lässt kantige Gesichtsformen weicher erscheinen und ist ideal für zierliche oder burschikose Frauen mit kleiner Oberweite, da größere Brüste noch mehr betont würden. Diese können mit einem eng anliegenden, etwas längeren Rock ihre Silhouette feminin betonen. Schön dazu: eine auffällige Statement-Kette

    WASSERFALLAUSSCHNITT

    Bei diesem Ausschnitt fällt der Stoff wie ein Wasserfall in sanften Wellen von den Schultern und umrahmt das Dekolleté. Das lässt kleine Oberweiten größer wirken. Der Rock darf hier ruhig voluminöser ausfallen, sollte dann aber maximal knielang sein. Schön dazu: eine dezente, kurze bis mittellange Kette

V-AUSSCHNITT

Ein tiefer V-Ausschnitt verlängert optisch den Hals und lenkt den Blick auf das Gesicht. Ein schmales V kaschiert eine große Oberweite, während ein breites V die Brust voller wirken lässt. Der passende Rock zum Ausschnitt sollte nicht zu eng geschnitten sein, sondern die Figur leicht umspielen. Schön dazu: ein abgestuftes Collier oder eine Y-Kette

QUADRATISCHER AUSSCHNITT

Durch die geraden Linien wirkt dieser Ausschnitt sehr elegant und zaubert ein dezentes Dekolleté. Breite Schultern lassen sich mit dieser Ausschnittform gut kaschieren. Ein längerer, gerader oder leicht ausgestellter Rock in A-Form unterstreicht die Eleganz dieser Ausschnitt-Variante. Schön dazu: eine kurze, filigrane Kette.

Mit Asymmetrie lassen sich die Proportionen optisch ausgleichen – ideal bei breiten Schultern oder großer Oberweite. Ein asymmetrischer Ausschnitt verleiht deinem Dekolleté eine flippige Note. Die Figur wird zusätzlich gestreckt, wenn auch der Rock asymmetrisch geschnitten ist.
Schön dazu: auffällige Kette mit vielen Anhängern

ASYMMETRISCHER AUSSCHNITT

Mit Asymmetrie lassen sich die Proportionen optisch ausgleichen – ideal bei breiten Schultern oder großer Oberweite. Ein asymmetrischer Ausschnitt verleiht deinem Dekolleté eine ausgefallene Note. Die Figur wird zusätzlich gestreckt, wenn auch der Rock asymmetrisch geschnitten ist. Schön dazu: eine auffällige Kette mit vielen Anhängern

Dekolleté straffen: Brusttraining für Frauen

Nach der Hülle nun zum Inhalt: Eine kräftige Brustmuskulatur trägt durch einen natürlichen Lifting-Effekt zum schönen Dekolleté bei. Es liegt ganz in deiner Hand, sie fit zu halten. Die Brust wird hauptsächlich vom großen und kleinen Brustmuskel gehalten – und die können z. B. mit Liegestützen oder einem regelmäßigen Mini-Workout trainiert werden. Die „Handpresse“ ist so eines. Erkundige dich in deinem Fitnessstudio auch nach weiteren Übungen zur Stärkung deiner Brustmuskulatur und der Oberarme – Übungen, die du ganz einfach zu Hause ausführen kannst. Dass der Busen vom Brusttraining schrumpft, ist übrigens ein Mythos: Die weibliche Brust besteht überwiegend aus Fett- und Drüsengewebe, die Muskulatur liegt darunter. Da eine lokale Fettreduktion eher unwahrscheinlich ist, schrumpft deine Brust nur, wenn du insgesamt abnimmst, dich also in einem Kaloriendefizit befindest.

Die „Handpresse“:
1. Strecke deine Wirbelsäule und achte auf einen geraden Blick nach vorne.
2. Führe deine Hände etwa in Brusthöhe zueinander und lege die Handinnenflächen zusammen, wobei die Ellenbogen nach oben außen zeigen.
3. Drücke mit Kraft die Handflächen für 30 Sekunden zusammen (wenn du die Aktion richtig ausführst, ist sie anstrengender, als du vielleicht gerade denkst).
4. Deine Ellenbogen sollen dabei stets oben bleiben und nach außen zeigen.
5. Lockere die Spannung mit dem Ausatmen und spanne die Muskeln beim nächsten Einatmen wieder an. Schon drei Wiederholungen sind effektiv.

Stolze Haltung = stolzes Dekolleté

Die Rechnung klingt einfach, geht aber auf. Also: Walk like a diva! Mach dich groß, trage die Schultern tief (in den hinteren Hosentaschen) und den Rücken gestärkt! So kommt dein Dekolleté automatisch in eine präsentere Position und deine gesamte Optik erhält eine anmutige Ausstrahlung. Das wirst du auch selbst an deinem wachsenden Selbstbewusstsein spüren.

UV-Schutz als Beauty-Prävention

Das Dekolleté gehört zu den „Sonnenterrassen“, also zu den Stellen der Haut, die besonders oft und intensiv ultravioletter Strahlung ausgesetzt sind. Die Folgen davon sind alles andere als schön: Faltenbildung, Pigmentflecken und ein insgesamt schlaffes Gewebe. Wer sich lange an einem Vorzeigedekolleté erfreuen will, sollte daher unbedingt vorbeugen. Und das gilt nicht nur am Strand, sondern durchaus auch im Alltag. Für die empfindliche Haut von Hals und Dekolleté kannst du einfach eine Sonnencreme fürs Gesicht verwenden – idealerweise mit LSF 50.

Die tägliche Dekolleté-Pflege

Schenke deinem Dekolleté besondere Aufmerksamkeit! Dort befindet sich eine deiner sensibelsten Hautpartien: Die Haut ist hier besonders dünn und wird tagtäglich strapaziert. UV-Strahlung, Heizungsluft und kratzige Schals trocknen sie ohne intensive Pflege schnell aus oder reizen sie. Unschöne Knitterfältchen und Falten lassen dann nicht mehr lange auf sich warten.

1. Straffen mit Wechselduschen

Ja, es kostet Überwindung, aber es belohnt dich mit einem straffenden Effekt. Warm-kalte Wechselduschen mit einem mäßig starken Strahl kräftigen das Bindegewebe. Ein eiskalter Schauer zum Abschluss lässt deine Haut sofort frischer aussehen. Wer es noch prickelnder mag, reibt die gesamte Haut im Dekolleté mit Eiswürfeln ab. Der kleine Kälteschock regt die Durchblutung an und macht die Haut schön rosig. Ein Spritzer Zitronensaft in den Eiswürfeln verstärkt den straffenden Effekt sogar noch. Der Saft wirkt nämlich hautreinigend und verkleinert die Poren. Im Anschluss die Hautpartie vorsichtig abtrocknen.

2. Glätten mit Peelings

Was deinem Gesicht guttut, nützt auch deinem Dekolleté: Das gilt auch für Peelings. Im Spa oder im Kosmetikstudio wird das Peeling auf die Haut aufgetragen, sanft einmassiert und anschließend wieder abgewaschen. Das Zusammenspiel aus leichter Massage und Körnchen reinigt die Haut und löst abgestorbene Hautschüppchen ab. Außerdem werden Durchblutung und Zellerneuerung angeregt – das verleiht ein ebenmäßiges, rosiges Erscheinungsbild.

Ein Peeling fürs Dekolleté kannst du auch ganz einfach selbst herstellen: Vermische 1 Esslöffel Olivenöl mit circa 4 Esslöffeln grobem Meersalz, bis ein zäher Brei entsteht. Massiere damit dein Dekolleté in kreisenden Bewegungen. Wasche anschließend das Peeling mit lauwarmem Wasser ab.

3. Verwöhnen

Gönne deinem Dekolleté regelmäßig etwas Gutes, damit es lange samtig weich bleibt. Pflegemasken verwöhnen die zarte Haut und spenden Feuchtigkeit. Eine Maske aus Mineralerde hilft gegen Hautunreinheiten. Schaummasken, z. B. von Merz Spezial, pflegen die Haut mit ausgesuchten Inhaltsstoffen. Viele Spas und Kosmetikstudios bieten spezielle Wellnessprogramme mit Masken sowie Peelings und Massagen für das Dekolleté an. Unsere Empfehlung: Lass dein Dekolleté einfach regelmäßig gemeinsam mit dem Gesicht behandeln.

Zwischendurch kannst du dir auch selbst eine feuchtigkeitsspendende Dekolleté-Maske gegen Falten mixen: Verrühre 2-3 Esslöffel Quark mit 1 Esslöffel aufgewärmtem Honig und verteile die Pflegemaske auf deinem Dekolleté. Etwa 15 Minuten einwirken lassen, mit lauwarmem Wasser abwaschen, fertig.

Der Kosmetik-Trick

Wer sich jetzt noch den ultimativ unwiderstehlichen Wow-Effekt für seinen Ausschnitt wünscht, kann in die kosmetische Trickkiste greifen: Einfach einen kleinen Klecks Make-up mit ein paar Tropfen Babyöl vermischen und damit das Dekolleté gleichmäßig einreiben. Der Effekt ist sofort sichtbar. Denn die Foundation lässt dein Hautbild glatt und gleichmäßig wirken, während das Öl nicht nur pflegt, sondern darüber hinaus einen seidigen Schimmer auf deine Haut zaubert. Dadurch wirkt dein Busen automatisch praller. Wer nun noch etwas Bronzing-Puder zwischen die Brüste tupft, sorgt optisch für noch mehr Volumen und macht den Busen-Blickfang perfekt für den großen Auftritt.

Rückenlage für ein straffes Dekolleté

Wer es kann, sollte auf dem Rücken schlafen. Bauch- und Seitenlage verknittern das Dekolleté und
begünstigen Falten, vor allem, wenn du vergleichsweise große Brüste hast. Auch unnötige Kissen solltest du aus dem Bett verbannen. Denn auch wer zu hoch liegt, riskiert auf Dauer Falten im Dekolleté.

Fältchen und Falten – Feinde des Dekolletés

Wer unsere Tipps beachtet, hat die besten Aussichten, sein Dekolleté lang schön zu halten. Dennoch bleibt diese Region besonders faltenanfällig. Aber warum eigentlich? Die Faltenbildung im Dekolleté wird vor allem durch Sonneneinwirkung, Austrocknung der Haut oder Solarien-Besuche begünstigt. Oft bilden sich dann neben den vertikalen Fältchen und Falten zwischen den Brüsten auch flächige Knitterfältchen in dem Bereich darüber. Bestimmte BHs können diese Fältchen sogar noch betonen, indem sie die Brüste zusammendrücken. Auch hochwertige Pflegeprodukte können dann der Haut kaum noch helfen. Die Hilfe muss von innen kommen.

 

Dekolletéstraffung mit Ultraschall: So funktioniert‘s

Behandlungen mit mikrofokussiertem Ultraschall können helfen, deine Haut im Dekolletébereich wieder zu straffen und die Haut sichtbar zu verjüngen. Viele Fachärzte bieten schon heute diese Behandlungsmethode mit dem Namen Ultherapy an.

Bei der Behandlung wird ein Ultraschallkopf über die Haut geführt, der mikrofokussierte Ultraschallwellen tief in die Haut sendet, ohne die Oberfläche zu verletzen. Gleichzeitig erzeugt das Gerät ein Bild auf dem Monitor, mit dem der Arzt Patientinnen ganz individuell und kontrolliert behandeln kann. In der Haut regt die Ultraschallenergie die Produktion von „frischem“ Kollagen und Elastin an und bewirkt so eine nachhaltige Straffung und Glättung der Haut. Beste Voraussetzungen also, um das Dekolleté mit ausgefallenen Ausschnitten in Szene zu setzen!

Nähere Informationen zur Wirkungsweise von Ultherapy erhältst du unter ultherapy.de oder im individuellen Gespräch mit deinem Ultherapy-Experten vor Ort. Eine Übersicht der kompetenten Ansprechpartner in deiner Stadt findest du hier.

WAS DU ERWARTEN KANNST: Mit nur einer Ultherapy-Behandlung wird bereits der Regenerationsprozess der Haut in Gang gesetzt. Das Gewebe wird von innen heraus erneuert, indem im Laufe der Zeit neues Kollagen und Elastin gebildet wird. Dieser Vorgang dauert ungefähr 2 bis 3 Monate an, sodass das Endergebnis innerhalb von 3 bis 6 Monaten zu erwarten ist. Patienten, die mit mikrofokussiertem Ultraschall behandelt wurden, weisen auch ein Jahr nach der Behandlung noch frisches, junges Kollagen auf. Die Haut altert jedoch auch weiterhin. Zukünftige Auffrischungsbehandlungen können dabei helfen, mit dem individuell unterschiedlich ablaufenden Alterungsprozess Schritt zu halten.