Diana

Diana, 41 Jahre

Jeder hat einen Traum. Shorts beim Sport tragen zu können, ist der von Diana. Und zwar ohne sich Gedanken über die lästigen Dellen am Po zu machen. Dieser Wunsch erfüllte sich dank einer Behandlung mit Cellfina.

Cellulite behandeln: Dianas Erfahrung
Wir nutzen zum Schutz Eurer Daten die sog. Shariff-Lösung. Dadurch werden die Nutzerdaten nicht automatisch an die sozialen Netzwerke weitergeleitet. Erst nach dem Klicken des Buttons werden diese aktiviert und eine Verbindung und mögliche Übertragung von personenbezogenen Daten zum jeweiligen sozialen Netzwerk kann stattfinden. Weitere Informationen zum Datenschutz gibt es hier.

Cellulite behandeln: Dianas Erfahrung

Schlank. Durchtrainiert. Wer Diana sieht, kann sich nur schwer vorstellen, dass die 41-Jährige nicht zufrieden mit ihrem Aussehen gewesen ist. „Es sind die lästigen Dellen am Po, die mich gestört haben“, gibt sie offen zu. Als Fitnesstrainerin und Paleo-Coach wisse sie natürlich, so Diana, was ausreichend Bewegung und eine gesunde Ernährung bewirken können. Aber gegen ihre Cellulite habe nichts geholfen. Kurze Hosen waren für sie somit ein Tabuthema. Etwas, das die dreifache Mutter nicht akzeptieren wollte: „Für mich ist es enorm wichtig, mich wohl in meinem Körper zu fühlen.“.

 

Die Behandlung

Wichtig war der 41-Jährigen, dass sie als Fitnesstrainerin keine langen Ausfallzeiten hatte. Cellfina passte deshalb perfekt zu ihrem Lebensrhythmus. Schließlich wird das minimal-invasive Verfahren ambulant durchgeführt. Das Prinzip ist dabei denkbar einfach. Da die Dellen durch verkürzte Bindegewebsstränge entstehen, löst der Arzt mithilfe der Cellfina-Technologie dieses Problem unter der Hautoberfläche. Dadurch lässt dort die Spannung nach und die Dellen an den behandelten Körperstellen werden geglättet. „Bei mir gab es an der linken Seite eine ausgeprägte Delle, die jetzt vollständig verschwunden ist“, freut sich Diana. Das schönste Kompliment kam übrigens von Tochter Leni: „Mama hat den besten Po, den will ich auch, wenn ich groß bin.“

"Ich konnte direkt nach der Behandlung die mehrstündige Heimfahrt antreten – ohne Schmerzen oder Beschwerden.“


Denn bereits nach vier Wochen waren erste Behandlungserfolge sichtbar und die 41-Jährige restlos begeistert. Keine Schmerzen, keine Einschränkungen, keine Dellen: „Ich bin unheimlich zufrieden.“ Das endgültige Ergebnis steht erst nach einem Jahr fest. So lange musste Diana allerdings nicht warten, um eine Veränderung an sich wahrzunehmen: „Ich fühle mich unbefangen und frei in meinem Körper.“ Knackige Shorts bei Sport gehören jetzt endlich dazu.

"Endlich kann ich unbefangen Sport machen, auch in Shorts. Ich fühle mich frei in meinem Körper.“