Falten im Anflug? An Hals und Dekolleté tut sich was.

Der Hals zeigt uns das Alter besonders gnadenlos. Aber man kann auch was dagegen tun.
Wir nutzen zum Schutz Eurer Daten die sog. Shariff-Lösung. Dadurch werden die Nutzerdaten nicht automatisch an die sozialen Netzwerke weitergeleitet. Erst nach dem Klicken des Buttons werden diese aktiviert und eine Verbindung und mögliche Übertragung von personenbezogenen Daten zum jeweiligen sozialen Netzwerk kann stattfinden. Weitere Informationen zum Datenschutz gibt es hier.
Vom Schwan zum Truthahn?

Wohlgeformt, straff und faltenfrei: Wer von uns wünscht sich nicht auch den perfekten Hals? Am liebsten für immer. Aber gerade auf dem Weg zwischen Gesicht und Dekolletee macht unsere Haut besonders gerne schlapp. Wenn es passiert, ist es heute immerhin kein Grund mehr, den Kopf bis zu den Schultern in den Sand zu stecken.

So ein makelloser Schwanenhals gilt ja schon seit Jahrhunderten als Sinnbild für besondere Schönheit. Man denke nur an die berühmte Büste der Nofretete. Was einem aber früher oder später droht, wird mit einer anderen, ganz und gar unschönen, Metapher aus der Tierwelt beschrieben: der Truthahnhals. Was das bedeutet, kann man sich kaum bildlicher vorstellen. Für viele ist das Wort allein vermutlich schon Anreiz genug, um etwas dagegen zu tun. Es gibt zum Glück ein paar Dinge, die helfen.

Zwischen Gesicht und Dekolletee tut sich was

Unser Hals ist dem Altern besonders stark ausgesetzt. Hier, wo sich die Haut besonders eng über Muskeln, Sehnen und anderes Gewebe spannt, ist sie durch äußere Einflüsse aber auch den Alterungsprozess besonders betreffen. Jede Menge Bewegung und Stressfaktoren aus der Umwelt (trockene Heizungsluft, UV-Strahlen etc.) auf der einen Seite, kaum Unterhautfett- und Bindegewebe auf der anderen. Gerade an Hals und Brustansatz gibt es kaum Fettpolster und nur wenige Talgdrüsen. Man kann sich gut vorstellen, dass dies ungünstige Bedingungen für die dünne und empfindliche Haut sind, um faltenfrei durch die Jahre zu kommen. Was tatsächlich passiert: Die Haut erschlafft, sobald die Elastizität nachlässt.

Reichlich Tipps für den schönen Hals

Tägliche Feuchtigkeitspflege, wöchentliche Peelings, Grimassenschneiden, Gymnastik für den Hals, verschiedenste Massagetechniken (bis hin zur Fußreflexzonenmassage!), Kälteschocktherapie, Laserbehandlungen und als letztes Mittel das Lifting mit dem Skalpell. So ungefähr sah die Palette guter Ratschläge bis vor Kurzem noch aus. Aber die Entwicklung geht immer noch weiter.

Mit Ultraschall von innen heraus wirken

Ultherapy heißt die innovative nicht invasive Methode, die mit mikrofokussiertem Ultraschall von außen in die tieferen Schichten der Haut vordringt und dort die körpereigene Neubildung von Kollagen und Elastin anregt. Das Bindegewebe wird so nachhaltig gefestigt und die Haut auf natürliche Weise gestrafft. Gerade für die sensiblen Bereiche Hals und Dekolletee ist das Verfahren besonders gut geeignet – und natürlich für diejenigen, die sich nicht unters Messer legen möchten. Wie bei klassischen Ultraschalluntersuchungen wird auch bei Ultherapy ein Schallkopf auf die Haut aufgelegt und ein Bild auf einen Monitor übertragen. Beim Ultherapy-Verfahren blickt der Arzt mit der patentierten „DeepSEE®“- Technologie besonders detailliert in die Hautschichten. Sie ermöglicht ihm, die zu behandelnde Region exakt anzusteuern und im nächsten Schritt mit demselben Ultherapy-Schallkopf mikrofokussierte Schallimpulse kontrolliert und gezielt abzugeben. Dadurch ist das Ultherapy-Verfahren besonders effektiv und verträglich.

Der speziell entwickelte Ultherapy-Schallkopf erzeugt also nicht nur detaillierte Bilder, sondern bündelt die Ultraschallenergie exakt auf kleine Punkte und sendet sie kontrolliert durch die Hautoberfläche in die tief gelegene Unterhautschicht – dorthin, wo bislang nur ein chirurgisches Facelift ansetzen konnte.

Der Truthahn kann warten

Das Ergebnis wird schrittweise sichtbar und erreicht die volle Wirkung nach drei bis sechs Monaten. Abhängig vom Alter und von individuellen Alterungsprozessen hält der Effekt über einen längeren Zeitraum an. Auffrischungsbehandlungen helfen, mit der individuellen Hautalterung Schritt zu halten. So kann der Truthahn noch lange warten.