Tipps für die richtige Dekolleté-Pflege

Ein schönes Dekolletee braucht viel Zuwendung, um zu glänzen
Wir nutzen zum Schutz Eurer Daten die sog. Shariff-Lösung. Dadurch werden die Nutzerdaten nicht automatisch an die sozialen Netzwerke weitergeleitet. Erst nach dem Klicken des Buttons werden diese aktiviert und eine Verbindung und mögliche Übertragung von personenbezogenen Daten zum jeweiligen sozialen Netzwerk kann stattfinden. Weitere Informationen zum Datenschutz gibt es hier.
Tiefe Einblicke

Klein, groß, straff oder pfirsichzart: Ein schöner Busen und tiefe Ausschnitte sind tolle Hingucker. Darum braucht das Dekolletee auch besonders viel Zuwendung. Wenn du einige Tipps beachtest, kannst du beim Spiel mit den Reizen deine Trümpfe voll ausspielen.

Eigentlich ist es ganz einfach: Wenn du ein paar Dinge in deinen Alltag einfließen lässt, kannst du die empfindliche Haut deiner Brust viel länger in ihrer ganzen Schönheit bewahren und auch die Straffheit deines Dekolletees deutlich verbessern.

Ohne Fleiß kein Preis – das Training

Es liegt ganz in deiner Hand, deine Brust fit zu halten. Die Brust wird hauptsächlich vom großen und kleinen Brustmuskel gehalten – und die können z. B. mit Liegestützen oder einem Mini-Workout trainiert werden. Aber regelmäßig muss es schon sein, um zu wirken. Das wird man dir in deinem Fitnessstudio sicher bestätigen. Dort kannst du dich übrigens auch für die Stärkung deiner Brustmuskulatur und der Oberarme nach weiteren einfachen Übungen erkundigen. Übungen, die du dann ganz einfach zu Hause ausführen kannst.

Wie wär’s beispielsweise mit einer, die du sowohl im Stehen als auch im Sitzen ausführen kannst? Die „Handpresse“ ist so eine. Achtung, es geht los:

  1. Strecke deine Wirbelsäule und achte auf einen geraden Blick nach vorne.
  2. Führe deine Hände etwa in Brusthöhe zueinander und lege die Handflächen ineinander, wobei die Ellenbogen nach oben außen zeigen.
  3. Drücke mit Kraft die Handflächen zusammen (wenn du die Aktion richtig ausführst, ist sie anstrengender als du vielleicht gerade denkst).
  4. Deine Ellenbogen sollen dabei stets oben bleiben und nach außen zeigen.
  5. Halte die Spannung so lange aufrecht, wie es geht. Lockere sie mit dem Ausatmen und spanne die Muskeln beim nächsten Einatmen wieder an. Schon fünf Wiederholungen sind effektiv.
Tiefe Einblicke

Ein bisschen Luxus – die Pflege

Die vergleichsweise dünne Haut des Dekolletees wird tagtäglich strapaziert. UV-Licht, trockene Heizungsluft oder kratzige Schals trocknen sie aus oder reizen sie. Gönne deinem Dekolletee deshalb regelmäßig etwas Gutes, damit es lange samtig weich bleibt: Pflegende Masken verwöhnen die zarte Haut und spenden Feuchtigkeit. Eine Maske aus Mineralerde hilft gegen Hautunreinheiten. Schaummasken, z. B. von Merz Spezial, pflegen die Haut mit ausgesuchten Inhaltsstoffen. Viele Spas und Kosmetikstudios bieten spezielle Wellnessprogramme mit Masken sowie Peelings und Massagen für das Dekolletee an. Unsere Empfehlung: Lass dein Dekolletee einfach regelmäßig gemeinsam mit dem Gesicht behandeln.

Warm und kalt – die Straffung

Ja, es kostet Überwindung, aber es überzeugt auch durch einen straffenden Effekt. Warm-kalte Wechselduschen mit einem mäßig starken Strahl stärken das Bindegewebe. Ein abschließender eiskalter Schauer lässt deine Haut sofort frischer aussehen. Wer es prickelnder mag, reibt die gesamte Haut im Dekolletee mit Eiswürfeln ab. Der kleine Kälteschock regt die Durchblutung an und macht die Haut schön rosig. Ein Spritzer Zitronensaft in den Eiswürfeln verstärkt den straffenden Effekt sogar noch. Der Saft wirkt nämlich hautreinigend und verkleinert die Poren. Im Anschluss die Hautpartie vorsichtig abtrocknen.

Sanfte Abreibung – das Glätten

Was deinem Gesicht guttut, nützt auch deinem Dekolletee: Das gilt auch für Peelings. Im Spa oder im Kosmetikstudio wird das Peeling auf die Haut aufgetragen, sanft einmassiert und anschließend wieder abgewaschen. Das Zusammenspiel aus leichter Massage und den Körnchen reinigt die Haut und löst abgestorbene Hautschüppchen ab. Außerdem werden Durchblutung und Zellerneuerung angeregt – das verleiht ein ebenmäßiges, rosiges Erscheinungsbild. Ein Peeling kannst du auch ganz einfach zu Hause selbst herstellen: Vermische 1 Esslöffel Olivenöl mit circa 4 Esslöffeln grobem Meersalz, bis ein zäher Brei entsteht. Massiere damit dein Dekolletee in kreisenden Bewegungen. Wasche anschließend die Masse mit lauwarmem Wasser ab.

Gut gebettet – das richtige Liegen

Wer es kann, sollte auf dem Rücken schlafen. Bauch- und Seitenlage verknittern das Dekolletee, vor allem, wenn du vergleichsweise große Brüste hast. Auch unnötige Kissen solltest du aus dem Bett verbannen. Denn auch wer zu hoch liegt, riskiert auf Dauer Fältchen.

Walk like a diva – die Haltung

Zwischendurch ein Tipp zur perfekten „Präsentation“. Mit der richtigen Körperhaltung schindest du schnell mehr Eindruck. Schultern tief und leicht nach hinten ziehen, Wirbelsäule gerade, Po anspannen: So wirkt dein Dekolletee garantiert!

Traue keinem unter 30 – der Sonnenschutz

Die Sonne ist extrem wichtig für unser Wohlbefinden, für die zarte Haut deines Dekolletees ist Sonnenschutz aber noch viel wichtiger. Gerade im Hals- und Dekolleteebereich ist die Haut sehr dünn und empfindlich. Also: Immer UV-Schutz tragen! Am besten mit Lichtschutzfaktor 30 oder mehr. Zu viel Sonne führt sonst schnell zu Falten und Altersflecken.

Lifting durch Ultraschall – die Verjüngung

Wenn trotz aller Tipps und Gegenmaßnahmen erste Alterungszeichen in Form von Fältchen dein Dekolletee erreicht haben, gibt es heute Mittel und Wege, die Haut wieder sichtbar zu verjüngen. Ein Ultraschall-Lifting mittels Ultherapy zum Beispiel. Mit einem speziell entwickelten Gerät werden Ultraschallwellen tief in die Haut gesendet, ohne die Oberfläche zu verletzten. In der Haut regt die Ultraschallenergie dann die Produktion von „frischem“ Kollagen und Elastin an und bewirkt so eine nachhaltige Straffung und Glättung der Haut. Nähere Informationen zur Wirkungsweise von Ultherapy erhältst du unter ultherapy.de oder im individuellen Gespräch mit deinem Ultherapy-Experten vor Ort. Eine Übersicht der kompetenten Ansprechpartner in deiner Stadt findest du hier.