Jawline Contouring: Alles klar!

Was tun, wenn die Konturen von Kinn, Kiefer und Hals verschwimmen?
Wir nutzen zum Schutz Eurer Daten die sog. Shariff-Lösung. Dadurch werden die Nutzerdaten nicht automatisch an die sozialen Netzwerke weitergeleitet. Erst nach dem Klicken des Buttons werden diese aktiviert und eine Verbindung und mögliche Übertragung von personenbezogenen Daten zum jeweiligen sozialen Netzwerk kann stattfinden. Weitere Informationen zum Datenschutz gibt es hier.
jawline contouring

Klare Linien sind ein wesentliches Merkmal jugendlichen Aussehens. Die Kinn-Kiefer-Linie, englisch Jawline, spielt deshalb in der Wahrnehmung weiblicher Schönheit eine nicht zu unterschätzende Rolle. Fehlt ihr die Klarheit, leidet auch die Attraktivität.

Denkt man an eine markante Kinn-Kiefer-Linie, denkt man oft immer noch zuerst an Männer. Dabei betont eine definierte Jawline weibliche Schönheit sogar ganz besonders. Denn nicht nur das Gesicht wirkt durch klare Linien jugendlicher, vor allem auch der Hals gewinnt durch die optische Trennung vom Gesicht. Zusammen mit der Kinn-Kiefer-Linie bildet er eine ästhetische Einheit.

Wenn die Konturen verschwimmen

Nicht jeder Mensch ist von Haus aus mit klar konturierten Gesichtszügen ausgestattet. Viele von uns tragen sogar ein eher fliehendes Kinn. Die Kieferknochen zeichnen sich dann nur schwach ab und das Gesicht wirkt von Natur aus nur wenig definiert. Was aber, unabhängig vom Kinntyp, alle betrifft: Mit den Jahren verliert unsere Haut durch den natürlichen Alterungsprozess Spannkraft und Volumen. Sie sackt dann im Wangenbereich nach und nach ab und lässt unsere Kiefer-Kinn-Konturen verschwimmen. Aber es gibt zum Glück auch Möglichkeiten, diesem Prozess vorzubeugen und ihn, falls er bereits sichtbar geworden ist, zu korrigieren. Contouring ist eine davon. Wenn auch nicht das Contouring, an das viele vielleicht im ersten Moment denken.

Contouring ist mehr als Make-up

Der Begriff „Contouring“ ist tatsächlich etwas verwirrend. Es gibt ihn seit einigen Jahren auch im Beauty-Bereich. Vorreiterinnen waren hier die Kardashians & Co., die sich mit der ausgefeilten Contouring-Schminktechnik sehr prägnante Gesichtszüge zauberten. In professionellen Fotostrecken, Instagram-Auftritten und im Blitzlichtgewitter roter Teppiche haben die aufgemalten Konturen sicher ihre Berechtigung. Für ein natürliches Erscheinungsbild im Alltag ist dieser massive und ziemlich zeitaufwendige Einsatz von Make-up aber denkbar ungeeignet. Das Contouring ist aber auch ein fester Begriff in der ästhetischen Medizin. Dabei steht die harmonische Modellierung der Gesichtskonturen im Mittelpunkt. Mit vergleichsweise geringem Aufwand lassen sich heutzutage verblüffende Resultate erzielen, die dennoch sehr natürlich wirken. Minimal-invasive Methoden liegen dabei in der Gunst der Patientinnen weit vorn.

Hyaluron ist nicht mehr alternativlos

Das Unterspritzen mit Hyaluron ist eine der populärsten Methoden in der minimal-invasiven ästhetischen Medizin, wenn es um schöne Gesichtsformen geht. Der Effekt ist sofort sichtbar und je nach Stabilität, also der Vernetzung, des eingesetzten Hyalurons halten die damit erzielten Ergebnisse ca. 6–18 Monate. Im Unterschied zu Hyaluronfillern bieten Dermalfiller auf Basis von Calciumhydroxylapatit (CaHA) einen 3-fach-Effekt: Zusätzlich zur Faltenkorrektur können sie Lifting- und Konturierungseffekte bewirken und auch die Qualität der Haut verbessern. Die im Fillergel enthaltenen Mikrosphären reaktivieren die jugendliche Regenerationsfähigkeit der Haut und stimulieren sie zur Bildung von frischem Kollagen. Die Haut wird straffer und elastischer und bewirkt einen natürlichen Lifting-Effekt, der die Kinn-Kiefer-Linie nachhaltig verjüngt. Der Stoff, der, ebenso wie Hyaluron, natürlich im Körper vorkommt, wird zudem deutlich langsamer abgebaut. Die Resultate des Jawline Contourings halten deshalb mit einem CaHA-Filler, z. B. Radiesse von Merz Aesthetics, 10–14 Monate an.

Kurze Behandlung, schneller Effekt

Das Jawline Contouring in der ästhetischen Medizin dauert nur unwesentlich länger als eine Make-up-Session, hält aber ungleich länger. Unabhängig vom Fillermaterial dauert eine Unterspritzung nur 20–30 Minuten. Das Ergebnis ist eine minimale, sehr natürlich wirkende Verjüngung der Gesichtsproportionen, die für ein deutlich frischeres Erscheinungsbild sorgt. Der Gesichtsausdruck wirkt wacher und weiblicher, der Hals wirkt wieder für sich. Fazit: Wenn Schönheit „Ecken und Kanten“ braucht, dann sind es vermutlich diese.