Garantiert kussecht

Ein schöner Mund zieht alle Blicke auf sich. In diesem Herbst ermöglichen ihm intensive Lippenstiftfarben zudem einen großen Auftritt.
Wir nutzen zum Schutz Eurer Daten die sog. Shariff-Lösung. Dadurch werden die Nutzerdaten nicht automatisch an die sozialen Netzwerke weitergeleitet. Erst nach dem Klicken des Buttons werden diese aktiviert und eine Verbindung und mögliche Übertragung von personenbezogenen Daten zum jeweiligen sozialen Netzwerk kann stattfinden. Weitere Informationen zum Datenschutz gibt es hier.
Garantiert kussecht

Schmallippig. Das will wirklich niemand sein. Schließlich verbirgt sich hinter diesem Begriff einerseits ein Mensch mit wenig Humor und andererseits ein Mund, der wenig lächelt. Mit ein wenig medizinischer Unterstützung kann man seinen Lippen jedoch zu etwas mehr Volumen verhelfen und sich selbst zu einer positiveren Ausstrahlung.

Unter Lippenbekenntnissen versteht man im Allgemeinen Worthülsen oder leere Versprechungen. Ganz anders sehen das die Gewinnerinnen des MerzBeauties-Contests. Renate, Sandra und Isabella haben sich ihre Lippen verschönern lassen. Natürlich und sanft mit Produkten der Belotero-Lips-Reihe von Merz. Das Ergebnis sind drei Kussmünder, die sich nicht nur völlig harmonisch ins Gesicht einfügen, sondern Lust darauf machen, die aktuellen Lippenstifttrends auszuprobieren.

Sinnliche Trendsetter

Selbstverständlich können wir nicht behaupten, dass der sexy Klassiker in Rot jemals out war. Aber in der kommenden Beauty-Saison versprüht er mit aufregenden Nuancen Charme à la Parisienne. „Lippen sind nicht dazu geschaffen, beige zu sein“, fand schon die legendäre Kosmetikqueen Esteé Lauder. Nicht zuletzt deshalb sind in diesem Jahr neben Weinrot, Backsteinrot, Johannisbeer- oder Erdbeerrot die Töne Lila, Fuchsia und Pflaume angesagt. Ganz schön dramatisch oder besser gesagt: „Dramatisch schön.“

Reine Formsache

Die neuen Farbtrends sind allerdings nur das I-Tüpfelchen, das krönende Sahnehäubchen für einen Kosmetik-Klassiker, der nur dann zum Einsatz kommt, wenn wir unsere Lippen lieben und sie entsprechend in Szene setzen wollen. Isabella kann ein Lied davon singen: „Meine Lippen waren sehr dünn, und ich hatte überhaupt keine Kontur.“ Wenn sie abends ausgehen wollte, griff sie meistens zum praktischen farblosen Gloss. Das hat sich dank der Behandlung mit dem speziell für Lippen entwickelten Hyaluron-Filler geändert. „Ich betone meine Lippen inzwischen regelrecht“, freut sich die 38-Jährige.

Vorher/Nachher

Hingucker

Renate kann das gut verstehen. Die 58-Jährige störte, dass bei ihr das Philtrum, jene vertikale Rinne, die sich von der Nase bis zur Mitte der Oberlippe herabzieht, mittlerweile abgeflacht war. Deswegen wurde bei ihr dieser Bereich unterspritzt. Ihre Lippen erhielten durch den Hyaluron-Filler ebenfalls ihr einstiges Volumen zurück. Durch die Verwendung einer Betäubungscreme sei der minimalinvasive Eingriff wenig schmerzhaft gewesen. Nach zwei Tagen habe sich ohnehin alles wieder völlig normal angefühlt. „Es heißt immer ,man soll die Pluspunkte im Gesicht hervorheben‘. Das tue ich mit meinem Mund“, unterstreicht sie. Er ist für sie ein attraktiver Blickfang geworden, mit dem sie jetzt gerne, oft und vor allem strahlend lacht.

Vorher/Nachher

Perfekt konturiert. So wünschte sich Sandra ihren Lippen. Ihr ausgeprägter Amorbogen in Form einer Herzkontur zieht nun alle Aufmerksamkeit auf sich. „Nichts sieht künstlich oder gemacht aus“, schwärmt sie. Damit man dieses Resultat erhält, sei die Wahl des richtigen Arztes und Produktes ausschlaggebend, findet die 47-Jährige. „Dann gibt es keine Schlauchbootlippen“, bringt sie es auf den Punkt. Aufgrund ihrer positiven Erfahrungen steht für sie daher bereits fest: „Beim nächsten Mal lasse ich sogar noch etwas mehr machen.“

Vorher/Nachher