Auffrischung für einen fahlen Teint

Beauty Booster revitalisieren müde Haut besonders effektiv
Wir nutzen zum Schutz Eurer Daten die sog. Shariff-Lösung. Dadurch werden die Nutzerdaten nicht automatisch an die sozialen Netzwerke weitergeleitet. Erst nach dem Klicken des Buttons werden diese aktiviert und eine Verbindung und mögliche Übertragung von personenbezogenen Daten zum jeweiligen sozialen Netzwerk kann stattfinden. Weitere Informationen zum Datenschutz gibt es hier.
Fahler Teint

Gähnen, strecken, aufstehen, kalt duschen. Auch wenn es Überwindung kostet, immerhin gibt es für unseren Kreislauf auch nach durchfeierten Nächten ganz simple Rezepte, um ihn wieder in Schwung zu bringen. Bei unserer Haut sieht das schon anders aus. Wenn sie fahl und schlapp aussieht, fehlt ihr vor allem Feuchtigkeit – und die lässt sich nicht mal eben nachtanken. Oder doch?

Bis jetzt läuft für dich alles sehr „geschmeidig“. Beruflich geht’s voran, deine Reisen führen dich endlich auch mal an Traumziele und wenn es nach dir ginge, könnten die Partys mit deinen Freunden die ganze Nacht dauern. Aber so großartig wie dieses Leben gerade jetzt auch ist, es hinterlässt seine Spuren viel schneller, als dir lieb sein kann. All die verschiedenen, intensiven Eindrücke prasseln nämlich nicht nur auf dich, sondern auch auf deine Haut ein. Und während du selbst alles noch locker wegsteckst und am nächsten Tag wieder voller Energie bist, gelingt dies deiner Haut immer schlechter. Damit du nicht schon frühzeitig dein jugendliches Strahlen verlierst, ist vor allem eines zu beachten.

Fahlen Teint auffrischen

Ab 25 verliert die Haut ihre wichtigste Fähigkeit

Schon überraschend früh – so etwa ab dem 25. Lebensjahr – verliert deine Haut nach und nach die Fähigkeit, Feuchtigkeit zu binden. Und das ist entscheidend für dein frisches Aussehen. Denn wenn deine Haut nicht mehr richtig „auftanken“ kann, sieht man das schon sehr bald auch dir an. Klar, bei Instagram und Facebook stehen dir die Filter immer noch hilfreich zur Seite und lassen deinen Teint auf Knopfdruck strahlen, aber im echten Leben – dem gänzlich ungefilterten Real Life – siehst du manchmal schon ganz schön müde aus. Die Spannkraft und Elastizität deiner Haut lassen nach und erste Fältchen bahnen sich ihren Weg.

Hyaluron – ein Abschied mit Ansage

Aber warum macht die Haut eigentlich schon so früh schlapp? Und was kannst du dagegen tun? Natürlich kannst du mit einem besonders gesunden Lebenswandel, bewusster Ernährung und viel Enthaltsamkeit gegensteuern, aber das passt womöglich gerade absolut nicht in dein Lebenskonzept. Und zweitens verschiebt es das Problem doch nur um ein paar Jahre, denn mit Mitte zwanzig fängt dein Körper unweigerlich an, die Produktion von Hyaluron herunterzufahren. Und das ist mehr als ärgerlich. Hyaluron ist nämlich in der Lage, extrem viel Feuchtigkeit zu binden – vor allem in der Haut, wo es den Teint frisch und strahlend aussehen lässt. Zusätzlich unterstützt Hyaluron die Bildung von elastischen und kollagenen Fasern. Von diesen Vorzügen wissen inzwischen auch viele Beauty-Fans. Über kostspielige hyaluronhaltige Pflegeprodukte versuchen viele, den drohenden Mangel auszugleichen. Allerdings nützt das wenig bis gar nichts, denn Hyaluron wird nicht auf, sondern in der Haut benötigt. Und bis dahin schafft es der begehrte Stoff über eine Creme einfach nicht.

Ein Frische-Kickstart, der unter die Haut geht

Muss man deshalb schon aufgeben und dem Hyaluron endgültig goodbye sagen? Zum Glück nicht! Wer die Strahlkraft seiner jugendlichen Haut erhalten oder revitalisieren möchte, versorgt sie einfach regelmäßig mit einem Beauty Booster, wie z. B. Belotero Revive, der mit einer Kombination aus Hyaluron und Glycerin wortwörtlich unter die Haut geht. Das funktioniert aber eben nicht durch eincremen, sondern durch gezielte Injektionen beim Beauty-Doc. Drei Einstiegsbehandlungen in kurzen Abständen genügen, um sich anschließend nur noch alle 7 – 9 Monate einen Frischekick abzuholen.

Hyaluron und Glycerin – doppelt talentiert

Die Kombination aus Hyaluron und Glycerin ist besonders vielversprechend, denn Glycerin ist ebenfalls ein natürlicher Bestandteil der Haut, der Feuchtigkeit speichert und transportiert. Gemeinsam steigern sie die Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit gravierend und vermindern auch sichtbar raue, gerötete Hautpartien und sogar kleine Narben. Das Hautbild wirkt glatter, praller, gesünder und gleichmäßiger.

Fazit: Die Haut ist dein größtes Schönheitspotenzial. Damit sie es noch lange bleibt, kannst du für regelmäßige Frische-Kicks sorgen und sie gezielt revitalisieren. So lassen sich auch die natürlichen Stoffwechselfunktionen „trainieren“, und die Haut kann sich selbst effektiv mit viel Feuchtigkeit versorgen.